ISE Thassos/Griechenland Fluck
ISE Thassos/Griechenland Fluck

Partizipation und Beschwerdemanagement

Mitbestimmung, Mitgestaltung und die Möglichkeit Einfluss auf Entscheidungen zu nehmen, ist ein Grundverständnis unserer Arbeit. Die Möglichkeiten hierzu sind vielfältig. 

Unsere Jugendlichen werden, altersgemäß, so früh wie möglich, in die Prozesse ihrer Unterbringung in unserem Hause mit einbezogen. Das beginnt bereits vor der Aufnahme bei den Kennenlern- und eventuell stattfindenden Hospitationsterminen.

 

 

Ihre Einbindung besteht im Wesentlichen in folgenden Bereichen:

 

In den Aufnahme- und Hilfeplangesprächen werden sie mit eingebunden und werden über ihr Mitspracherecht aufgeklärt und werden in ihren Wünschen aber auch in ihren Sorgen wahrgenommen

Der Entwicklungsbericht wird vor Weitergabe an das Jugendamt mit den Jugendlichen gemeinsam besprochen, gelesen und bei deren Einwänden oder Veränderungswünschen korrigiert.

In den Jugendkonferenzen unterstützen wir sie in der Artikulierung ihrer Bedürfnisse und Anliegen und ermutigen sie zur aktiven Beteiligung an den Verhandlungsprozessen.

 

Ferner legen wir wert darauf, dass sie ihre Ansprechpartner bei dem für sie zuständigen Jugendamt kennen und deren Kontaktdaten besitzen.

Bei der Auswahl der geeigneten Schule und Ausbildung werden unsere Jugendlichen an den Gesprächen mit Vormündern, Sorgeberechtigten, Eltern sowie ihren Lehrern und Ausbildern beteiligt, in ihren Wünschen gehört und beraten.

In den wöchentlich stattfindenden Jugendkonferenzen werden Gruppenregeln beschlossen wobei einige verhandelbar bleiben und immer wieder Grundlage zu neuen Diskussionen dienen. 

Wenn es um die Verteilung von Aufgaben im Haus und Garten geht, werden unsere Jugendlichen um ihre eigenen Ideen und Wünsche gebeten. Schließlich ist die Wohngruppe ihr Zuhause, das sie als aktiv Handelnde selbst mit gestalten sollen und können. Die Gruppenregeln sind für alle in einem Aushang stets einsehbar.

Bei der Gestaltung ihres Zimmers werden sie ebenfalls aktiv beteiligt. So ist es unser Anliegen sie beim Kauf der Möbel und bei der Zimmergestaltung mit ein zu beziehen.

Bezüglich des Taschengeldes werden sie über ihre Rechte aufgeklärt. Das Taschengeld steht unseren Jugendlichen zur freien Verfügung (außer für Alkohol und Tabak) und wird nicht für Sanktionen verwendet.

Bei der Speiseplanung und Gestaltung der Freizeit und Urlaube werden sie ebenfalls gehört und mit einbezogen

 

 

Kinder und Jugendliche haben das Recht, entsprechend ihres Entwicklungsstandes, in allen sie betreffenden Entscheidungen beteiligt zu werden. Dies ist in Art. 12 der UN-Kinderrechtskonvention und in § 8 des SGB VIII festgelegt. 

 

In engem Zusammenhang mit der Partizipation der Jugendlichen und den sie betreffenden Entscheidungen steht auch ein geregeltes Beschwerdeverfahren. Dieses ist neben anderem auch geeignet dem Schutz der Kinder vor physischer, psychischer und sexualisierter Gewalt zu dienen. Daher sind wir bemüht die Jugendlichen, bei Aufnahme in unsere Einrichtung über ihr Recht Kritik zu üben, Beschwerden, Forderungen und Wünsche vor zu bringen, zu informieren.

 

Hier finden Sie uns

ISE Thassos/Griechenland Fluck
64010 Prinos

Thassos Griechenland

Kontakt

Rufen Sie uns an unter:

+30 2593 110210 FN Fluck

+49152 07959914 Mobil Hr. Fluck

 

Email: Jurgfluck@aol.com

www.jugendhilfe-fluck.de

 

Jugendhilfe Fluck

Siedlerstraße 1

87509 Immenstadt im Allgäu

08323 2069514

 

Träger der Maßnahme:

Kids24 GmbH

Michael Ohnesorg

Tilsiter Straße 20

87439 Kempten

Tel.: 0831 69719110

Email; 

 welcome@kids24.org

 
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© ISE Thassos/Griechenland Fluck. Wir machen darauf aufmerksam, dass der schriftliche Inhalt der Seiten urheberrechtlich geschützt und Eigentum der "Jugendhilfe Fluck" ist und dieser nur für private Zwecke genutzt werden darf. Verstöße gegen das Urheberrecht für gewerbliche Zwecke werden gerichtlich angezeigt und verfolgt.