ISE Thassos/Griechenland Fluck
ISE Thassos/Griechenland Fluck

Verweildauer

Die Verweildauer soll den pädagogischen Zielen in angemessener Form entsprechen. In der Regel werden die Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres bei uns wohnen. Stehen sie dann noch in Schulausbildung ist eine Verlängerung der Maßnahme möglich.

Die ISE-Thassos versteht ihre Arbeit aber auch als Auftrag – im Rahmen eines strukturierten und geplanten Prozesses- durch eine intensive Herkunftselternarbeit eine Rückkehr in die Herkunftsfamilie zu ermöglichen, solange diese im Rahmen der Beziehungsentwicklung, dem geplanten Aufnahmezeitraum und der Orientierung des jungen Menschen gewollt und verantwortbar ist.

Ist eine Rückführung nicht möglich endet die Hilfe idealtypisch mit einer betreuten, selbständigen Wohnform, die je nach Entwicklungsstand des Jugendlichen mehr oder weniger intensiv begleitet wird. Bei den griechischen Jugendlichen wird das Betreute Wohnen in unserer Nähe stattfinden, bei den deutschen Jugendlichen pflegen wir gewachsene Trägerkontakte, um diese Jugendlichen im Sozialpädagogisch Betreuten Wohnen unterzubringen.

Im Anschluss an eine längerfristige Unterbringung achten und respektieren die Betreuer die entstandenen Bindungen und sind offen für einen weiteren ehrenamtlichen Kontakt zum inzwischen erwachsenen und verselbständigten jungen Menschen, wenn dieser es wünscht.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© ISE Thassos/Griechenland Fluck. Wir machen darauf aufmerksam, dass der schriftliche Inhalt der Seiten urheberrechtlich geschützt und Eigentum der "Jugendhilfe Fluck" ist und dieser nur für private Zwecke genutzt werden darf. Verstöße gegen das Urheberrecht für gewerbliche Zwecke werden gerichtlich angezeigt und verfolgt.