Intensivpädagogische Wohngruppe Rinchnach Jugendhilfe - Fluck "Slackline"
Intensivpädagogische Wohngruppe Rinchnach                      Jugendhilfe - Fluck                            "Slackline"

Unsere Beweggründe

Durch unseren beruflichen Werdegang hatten wir ständig Kontakt mit den unterschiedlichsten Formen der Fremdunterbringung von Kindern und Jugendlichen. Wir stellten im Laufe der Zeit fest, dass stationäre Jugendhilfemaßnahmen ihre spezifischen Probleme haben und nicht auf jeden einzelnen Jugendlichen zugeschnitten sein können. Schichtdienst, Erzieherfluktuation, Stigmatisierung, Ghettoisierung und Isolation sowie gruppendynamischer Stress sind nur einige Punkte, denen Jugendliche in Heimen begegnen und die nicht jeder Jugendliche aushält. Wir möchten in unserer Intensivstelle als „Sozialpädagogische Lebensgemeinschaft“ den jungen Menschen Sicherheit, einen zeitlich begrenzten (entsprechend der Hilfeplanung) verlässlichen Schutzraum, die Möglichkeit der persönlichen Entwicklung und ein Zuhause bieten.

 

Historischer Hintergrund

 

Historischer Hintergrund

 

Die intensivpädagogische Wohngruppe Rinchnach ist ein Jugendhilfeprojekt in dem beschaulichen Ort Rinchnach nahe Regen, das vier jungen Menschen im Alter von 11-17 Jahren eine intensivpädagogische Betreuung bietet.
Schon 2010 gründete das Ehepaar Fluck eine Intensivgruppe, unter eigener Trägerschaft der
„Jugendhilfe Fluck“, in Bad Oberdorf im Oberallgäu nahe Sonthofen. Nach einigen Schicksalsschlägen übergaben wir unsere Einrichtung einem Mitarbeiter, der diese in unserem Sinne weiterführen sollte.

Im Jahre 2013 verlegten wir aus diesem Grund unseren Lebensmittelpunkt von Deutschland nach Griechenland auf die Insel Thasos, eine kleine Insel in der Nordägäis ca. 8 KM von der Küste Ostmazedoniens entfernt.
Hier betreuen wir zusammen mit einem befreundeten, griechischen Pädagogenpaar sowie mehreren deutsch-griechischen Mitarbeitern/innen unter deutscher Trägerschaft vier Jugendliche mit Sozial- und Lernproblemen.

Da es zunehmend schwieriger wird Jugendliche in einer Auslandsmaßnahme unterzubringen, der Bedarf einer solchen intensiven Betreuungsmaßnahme aber weiterhin vorhanden ist bzw. wächst, haben wir uns entschlossen unseren Standort nach Deutschland in den bayerischen Wald zu verlegen. Hierbei haben wir bewusst den Bayerischen Wald“ gewählt, da Frau Müller aus dieser Gegend stammt und mittelfristig die Einrichtung als Träger übernehmen und weiterführen soll. Zudem verfügt Frau Müller über ein weitreichendes Netzwerk, das unserer Arbeit zugutekommt. Unseren Standpunkt Thasos werden wir auf jeden Fall weiter aufrecht erhalten, da wir in gewissen Abständen immer wieder Anfragen für Jugendliche bekommen, die eine kurze Auszeit benötigen oder für die eine Langzeitunterbringung im Ausland vonnöten ist.

Der Name „Slackline“ bedeutet auf unsere Einrichtung bezogen, dass wir den zu Betreuenden helfen, im Leben ihre Balance zu finden. Sie sollen ihr Ziel, das klar vor Augen liegt, auf möglichst direktem Weg, unter Anleitung, erreichen. Das Slacklinen bedarf viel Übung. Man wird zu Beginn des Öfteren vom Seil runterfallen und nur Derjenige, der wieder aufsteht und weiter macht und sich durch diese kleinen Niederschläge nicht beirren lässt, wird das Slacklinen erlernen und das gegenüberliegende Ziel erreichen. Der Eine schneller und der Andere weniger schnell.

In diesem Sinne begleiten wir die Jugendlichen auf ihrem Weg. Kleine Hürden und Niederschläge wollen wir gemeinsam mit ihnen überwinden und ihnen beim Aufstehen helfen und sie sicher bis zum Ziel begleiten, damit sie im realen Leben ihre Balance finden. 

 

 

Intensivpäfagogische Wohngruppe Rinchnach

 

Um auch jungen Menschen, die nicht in der Lage sind sich in einer Gruppe adäquat zu bewegen eine Chance zur Integration in die Gesellschaft zu geben, stellen wir in dem beschaulichen Ort Rinchnach nahe Regen im bayerischen Wald vier Jugendlichen einen Intensivpädagogischen Wohnplatz zur Verfügung. Die Kinder und Jugendlichen leben zusammen mit den Pädagogen in einem sehr großzügigen und gemütlichen Einfamilienhaus inmitten der einzigartigen Landschaft des bayrischen Waldes.

Im Haus sind ausreichend Zimmer, die vier Heranwachsenden Platz bieten. Jeder hat sein eigenes Zimmer, das mit den üblichen Jugendzimmermöbeln ausgestattet ist. Zudem befinden sich alle Funktions-, Ess- und Gemeinschaftsräume im Haus. Hier erfahren die Kinder und Jugendlichen, durch die Integration in den kleinen pädagogischen Rahmen, verlässliche Strukturen und professionelle Hilfe durch qualifiziertes und gut ausgebildetes Fachpersonal.

Hinter dem Haus, mit den dazu gehörenden ausgedehnten Gartenanlagen, beginnt eine für diese Gegend typische Landschaft mit Obstbäumen, ausgedehnten Feldern, Wiesen und Wäldern, in denen verschiedene erlebnispädagogische Unternehmungen stattfinden können. 

 

Hier finden Sie uns

IpW Slackline Jugendhilfe Fluck

Ried 33a
94269 Rinchnach

Kontakt

Rufen Sie uns an unter:

+49152 07959914 Mobil Hr. Fluck

+49176 43906417 Fr. Müller

 

Email: Jurgfluck@aol.com

www.jugendhilfe-fluck.de

 

 

Geschäftsstelle

Jugendhilfe Fluck

Weihergasse 10

87541 Bad Hindelang

Tel. 08324 6249784

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© ISE Thassos/Griechenland Fluck. Wir machen darauf aufmerksam, dass der schriftliche Inhalt der Seiten urheberrechtlich geschützt und Eigentum der "Jugendhilfe Fluck" ist und dieser nur für private Zwecke genutzt werden darf. Verstöße gegen das Urheberrecht für gewerbliche Zwecke werden gerichtlich angezeigt und verfolgt.